Sie befinden sich hier: Startseite » Freizeit & Tourismus » Sehenswürdigkeiten
allgemein | Artikelkategorien

Sehenswertes in der Verwaltungsgemeinschaft

Die nähere Umgebung

Die nach dem verheerenden Brand neu aufgebaute "Thüringer Laterne" in Riethnordhausen oder die altehrwürdige doppeltürmige Kirche in Gangloffsömmern - beide Bauwerke und natürlich auch die anderen Kirchen sind die prägenden Bauwerke in ihren Gemeinden. Erbaut in den verschiedensten Zeitepochen, bereits liebevoll restauriert oder noch mit viel Aufwand zu sanieren, sind sie nicht nur für den interessierten Besucher immer für einen Abstecher zu empfehlen. Ein ganz besonderes Kleinod stellt das Kloster St. Wigberti in Werningshausen dar. Erst in jüngerer Vergangenheit entstanden, besticht es durch seinen Charme, seine Schlichtheit und Ruhe - einfach ein Ort zum Verweilen und In-sich-kehren.

Die Flora und Fauna ist gekennzeichnet durch Auelandschaften der Unstrut, Gramme, Gera, Öde und Pröse und natürlich in erster Linie durch den See der Talsperre Straußfurt. Dieser und die Felder ringsum sind insbesondere im Herbst Zielpunkt für tausende von Zugvögeln -insbesondere Kranichen- auf ihrem Weg in den Süden. Vielfältige Streuobstwiesen (Kirschberg in Straußfurt oder Kirschberg in Gangloffsömmern), das Hölzchen in Straußfurt mit dem sich anschließenden Adonisröschenhang, welcher zur Zeit der Blüte ein wahres Naturwunder darstellt oder die ausgeprägten Trockenrasengebiete nördlich Schilfas und Gangloffsömmerns laden zum Spazierengehen ein. Das Alperstedter und das Haßleber Ried, die Wiesen zwischen Straußfurt, Schwerstedt und Gebesee haben größere naturschützerische Bedeutung. Mittlerweile gut erschlossen sind die Landschaftsräume durch lokale Radwege um Riethnordhausen, Haßleben, zwischen Straußfurt und Vehra oder Gangloffsömmern und Schilfa oder auch ausgebaute landwirtschaftliche Wege und insbesondere den "Unstrutradweg", der zwischen Wundersleben, Werningshausen und Haßleben unsere Region tangiert. 

Die Nachbarschaft

Zwischen Gebesee und Herbsleben liegt die Tretenburg, möglicherweise der Sitz des letzten thüringischen Königs. Wie die alten Germanen lebten, lässt sich sehr anschaulich in der Funkenburg in Westgreußen nachvollziehen. Und was unsere Urahnen vor ca. 350000 Jahren so alles machten, wird in der Steinrinne bei Bilzingsleben erforscht. Weit jünger, aber mit einem ganz besonderen Reiz ausgestattet, grüßt die Runneburg schon von weitem den Besucher. Als Schwesternburg der weitaus bekannteren Wartburg erbaut, spielte sie doch eine ganz bedeutende Rolle im Hochmittelalter. Ebenfalls in Weißensee zu bestaunen ist eines der ältesten Rathäuser Deutschlands und die neueste -getrost als Sehenswürdigkeit der Superlative zu bezeichenende Attraktion - der Chinesische Garten, der sommers zum Besuch einlädt. Ebenso zu genießen ist das in Weißensee gebraute Ratsherrenbräu, gebraut nach dem ältesten deutschen städtischen Reinheitsgebot. Herrlich wandern kann man in Rastenberg, der schönen Stadt an der Finne oder in Beichlingen, wo gleichfalls das alte Grafenschloss derer von Werthern einlädt.

Die weitere Umgebung

Die alte Stadt Erfurt mit Dom und Severi-Kirche, Weimar mit seinen Gedenkstätten der deutschen Klassik, Eisenach mit seiner Wartburg und dem Bachhaus, Bad Langensalza mit dem Rosenmuseum und gut erhaltenem mittelalterlichen Stadtkern, Sondershausen oder Nordhausen am Rande des Harzes, der Brocken dortselbst, der Thüringer Wald - all das und weitaus mehr können auf gut ausgebauten Straßen, mit Bus oder Bahn sehr günstig von unseren Orten aus besucht werden.

Kontakt

Verwaltungsgemeinschaft Straußfurt
Bahnhofstr. 13
99634 Straußfurt

Öffnungszeiten:

Montag:

9.00 bis 12.00 Uhr u. 13.00 bis 16.00 Uhr

Dienstag:

9.00 bis 12.00 Uhr u. 13.00  bis 18.00 Uhr

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag:

9.00 bis 12.00 Uhr u. 13.00 bis 16.00 Uhr

Freitag: geschlossen

Nach telefonischer Voranmeldung können Sie beim jeweiligen Sachbearbeiter auch an den Schließtagen Termine vereinbaren.

Telefon: 036376-5130
Fax: 036376-51321 (Hauptamt) + 036376-51336 (Ordnungsamt)

Email: post@vgstraussfurt.de oder die jeweiligen Mitarbeiter direkt: jeweiliger Name@vgstraussfurt.de
Internet: www.vgstraussfurt.de